Energieeffizient Bauen und Sanieren im Kontext der Stadtentwicklung (Energieeffiziente Gebäude, Zertifizierungssysteme)

Stipendiatin/Stipendiat: Brigitta Vegh

Zurzeit arbeite ich am Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie und Tourismusforschung der Ludwig-Maximilians Universität München als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsbereich "Nachhaltige Stadtentwicklung". Ich bin mit dem Thema Energieeffizient Bauen und Sanieren im Kontext der Stadtentwicklung (Energieeffiziente Gebäude und Zertifizierungssysteme) beschäftigt.
Nachhaltig bauen bedeutet zukunftsgerichtet bauen. Nachhaltiges Bauen heißt ressourcen- und umweltschonende Gebäude sowie gesunden und angenehmen Lebens- und Arbeitsraum zu schaffen. Nachhaltige Immobilien bedeuten geringere CO2 Emissionen, niedrigere Betriebs- und Unterhaltskosten, verbesserte Arbeits- und Wohnqualität für die Nutzer und nicht zuletzt eine hohe Recyclingfähigkeit der verwendeten Baustoffe.
Von den rund 15 Millionen Ein- und Zweifamilienhäusern in Deutschland sind etwa zwölf Millionen vor 1984 gebaut worden und zu großen Teilen sanierungsbedürftig. Der Sanierungsbedarf ist riesig: Private Haushalte verbrauchen in Deutschland so viel Energie wie die Industrie oder der Verkehr. Raumwärme und warmes Wasser - diese Selbstverständlichkeiten unseres Alltags schlucken eine Menge Energie. Rund 40 Prozent der Endenergie verwenden wir für Raumwärme und Warmwasseraufbereitung in den Gebäuden. Durch fachgerechtes Sanieren und moderne Gebäudetechnik können sogar bis zu 80 Prozent des Energiebedarfs eingespart werden. Wer sein Haus energetisch saniert, hat viele Vorteile: Energie und Kosten sparen, Wert steigern, Klima schützen, Wohnkomfort verbessern.
Ein Zertifizierungssystem identifiziert und belohnt Energie, Wasser und natürliche Ressourcen zu verbrauchen, die innenräumliche Umwelt zu verbessern und betriebliche Ineffizienzen aufzudecken. Ein Zertifizierungssystem hilft Gebäudebesitzern und Facility Managern Gebäudeprobleme zu identifizieren, die Gebäudeleistung zu verbessern und diese Leistung mit der Zeit beizubehalten und weiter zu steigern. Die Qualität eines Gebäudes wird durch ein Zertifikat Dritten gegenüber transparent kommunizierbar.

Förderzeitraum:
01.09.2011 - 29.02.2012

Institut:
Ludwig-Maximilians-Universität München
Department für Geographie
Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie

Betreuer:
Prof. Dr. Jürgen Schmude

E-Mail: E-Mail schreiben

Energieeffizient Bauen und Sanieren im Kontext der Stadtentwicklung (Energieeffiziente Gebäude, Zert
Energieeffizient Bauen und Sanieren im Kontext der Stadtentwicklung (Energieeffiziente Gebäude, Zert