Beispiele der deutschen Passivhausbauweise als Vorbild für ein effizientes und umweltfreundliches Bauen in Polen

Stipendiatin/Stipendiat: Anna Zieba

Ein Passivhaus ist ein Energiesparhaus, in dem eine behagliche Temperatur sowohl im Winter als auch im Sommer ohne separates Heiz- bzw. Klimatisierungssystem zu erreichen ist. Ein Passivhaus ist so gut wärmegedämmt, dass es keine Heizungsanlage im herkömmlichen Sinn mehr benötigt. Der Heizenergiebedarf wird zu großen Teilen aus Wärmegewinnen durch Sonneneinstrahlung, der Abwärme von Personen und technischen Geräten gedeckt. Der verbleibende Heizenergiebedarf kann durch eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Zuluftnachheizung erfolgen. Das Ergebnis ist nicht nur kostengünstig sondern bitet einen hohen Wohnkomfort gekoppelt mit einem niedrigen Energieverbrauch.Die Art des deutschen Passivhausbaus ist eine mögliche Alternative zu den derzeitigen auf dem polnischen Markt.Mein Ziel ist das Fachwissen und die Erfahrung in Passivhaus Institut zu sammeln, um später in Polen fachlich beraten zu können und gleichzeitig für das Passivhauskonzept zu werben. Ich habe an verschiedenen Workshops und Kursen zum Passivhausbau teilgenommen. Dabei konnte ich die Prinzipien des Passivhausbaus umfassend erlernen und erfahren, wie man diese Methoden bei der Modernisierung von alten Gebäuden und Neubauten anwenden kann. Ich konnte mich mit dem Berechnungsprogramm PHPP(Passivhaus Projektierungspaket 2007) bei entsprechenden Klimabedingungen und mit den Simulationsprogrammen DYNBIL (Gebäudesimulation) und Delphin(Feuchtesimulation) vertaut machen. Ich bin überzeugt, dass mir die Arbeit im Passivhaus Institut ermöglicht, umfassende Kenntnisse zu erwerben.

Förderzeitraum:
01.03.2011 - 31.12.2011

Institut:
Passivhaus Institut

Betreuer:
Dr. Witta Ebel

E-Mail: E-Mail schreiben

Beispiele der deutschen Passivhausbauweise als Vorbild für ein effizientes und umweltfreundliches Ba
Beispiele der deutschen Passivhausbauweise als Vorbild für ein effizientes und umweltfreundliches Ba