Eco-effective Offices - How to implement eco-effectiveness and 'cradle-to-cradle' design in architecture

Stipendiatin/Stipendiat: Ildiko Udvaros

Das „Cradle to Cradle“ Design Konzept ist ein neuer Ansatz um Systeme, Prozesse und Materialien zu gestalten, wobei die natürlichen Ökosysteme als Vorbild dienen. Die verwendeten Materialien entstammen entweder dem biologischen oder technischen Kreislauf und vermeiden somit die Entstehung von Müll. Das Ziel ist, die konventionelle industrielle Produktion zu überdenken und sie in ökologisch intelligentes und innovatives Design zu verwandeln. Auf diese Weise gestaltete Dächer haben positive ökologische, ökonomische und sozial relevante Einflüsse (www.epea.com, www.mbdc.com)„Let’s Cradle!“Die Anwendung des Cradle to Cradle Designprinzips findet inzwischen weltweite Verbreitung. In China, den U.S.A. und vor allem den Niederlanden adaptieren inzwischen ganze Regionen diesen Ansatz und betrachten ihn als eine wesentliche Grundlage Ihrer regionaler Kreislaufwirtschaft. So werden z.B. in den Niederlanden öffentliche Ausschreibungen zunehmend nach Cradle to Cradle Kriterien durchgeführt, Forschung und Marktetablierung werden staatlich gefördert. Zweck meines Projektes ist es, in der Architektur die Nutzung des öko-effektiven und intelligenten Designs zu verbreiten, indem unter dem Cradle to Cradle Design Gesichtpunkten erneuerbare Energien in extensiv begrünte Dächer integriert werden.

Förderzeitraum:
01.09.2008 - 31.03.2009

Institut:
hochC LANDSCHAFTSARCHITEKTUR

Betreuer:
Claus Herrmann

E-Mail: E-Mail schreiben

Eco-effective Offices
Eco-effective Offices