Ausarbeitung ökologischer Methoden zum Vergleich der biologischen und chemischen Schädlingskontrolle bei Laspeyresia pomonella, Grapholitha funebrana und Grapholitha molesta Fam. Tortricidae (Lepidoptera) im Obstanbau

Stipendiatin/Stipendiat: Aneliya Hristova Etropolska

Der derzeitige Pflanzenschutz gegen die Wickler der Familie Tortricidae ist eine Grundmethode, die momentan in der Praxis sehr verbreitet ist.Trotz aller Vorteile der heimischen Methode (hoher Ertrag mit einer guten Handelsqualität und längerer Lagerungszeit) hinterlässt die Insektizidanwendung gegen die Wickler der Familie Tortricidae bei dem Obstanbau einen negativen Eindruck und bringt eine Belastung der Produktion, der Pflanzen, des Bodens und der Umwelt mit sich.Das Ziel des Projektes ist, eine ökologische Methode auszuarbeiten um die Verwendung der chemischen Pflanzenschutzmitteln auf ein Minimum zu reduzieren, die biologischen Pflanzenschutzmitteln bei der Kontrolle der Laspeyresia pomonella, Grapholitha molesta und der Grapholitha funebrana Fam. Tortricidae (Lepidoptera) kontrollierter und gezielter im Obstanbau einzusetzen.Mit einer Optimisierung und einer Verbesserung der Prognosemethode wird man genau und richtig den Bekämpfungsmoment bestimmen können und dafür weiter arbeiten um wenig Spritzungen gegen diese Schädlinge durchzuführen.

Förderzeitraum:
01.03.2008 - 30.11.2008

Institut:
DLR Rheinpfalz
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum

Betreuer:
Uwe Harzer

E-Mail: E-Mail schreiben