Möglichkeiten zur Abfallvermeidung von Elektrogeräten

Stipendiatin/Stipendiat: Daniel Kovacs

Das vom Stipendiat mitgearbeitete Forschungsprojekt beschäftigt sich mit der Unterstützung der Wiederverwendung von Elektroaltgeräteteilen. Reparaturbetriebe könnten anstatt neuer auch gebrauchter Ersatzteile bei Reparaturen in Geräten einbauen, soweit solche Teile erzeugt wurden. Diese Geräteteile können von Altgeräteverwerter ausgebaut und geprüft werden.Das im Rahmen des Projektes aufgebaute Netzwerk ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Demontage- und Reparaturbetrieben. Aufgabe des Netzwerkes ist, Angebot und Nachfrage, Geräteerzeugung und Reparaturarbeiten zusammenzupassen. Dazu wurde im Projekt ein Internetplattform Ersatzteilnetzwerk ETN gegründet. Ein virtuelles Warenhaus, in dem die erzeugten Geräteteile vertrieben werden.Als Anfang konzentrierte sich das Netzwerk genannt NeWET - nur auf Geräteteile aus drei Gerätearten der weißen Waren, nämlich auf Waschmaschinen, Geschirrspülern und Elektroherde. Der Praktikumsplatz der Stipendiaten ist der Projektbetreuer dieses Projektes. Zum Aufbau des Kooperationsnetzwerkes wurde die Machbarkeit des oben beschriebenen Konzeptes studiert und das Netzwerk mit vier Verwertern und ein Netzwerk von Reparaturbetrieben gegründet. Weitere Informationen sind unter www.newet.de und www.ersatzteilnetzwerk.de finden.

Förderzeitraum:
01.11.2006 - 30.09.2007

Institut:
SUSTAINUM Consulting GbR

Betreuer:
Dr. Matthias Teller

E-Mail: E-Mail schreiben

Abfallwirtschaft
Abfallwirtschaft