Methoden zum Wiederaufbau des Bodens in der Nähe von Klein Kopisch

Stipendiatin/Stipendiat: Daniela Cristina Danes

Ein sorgloser Umgang mit verschiedenen Umweltschadstoffen führt zu deren Verteilung und Akkumulation in Luft, Wasser und Boden.Anorganische und organische Schadstoffe aus unterschiedlichen anthropogenen Quellen werden als gasförmige, flüssige und festen Substanzen in die Umwelt eingetragen und beeinflussen Pflanzen, Tieren und Menschen.Copsa Mica ist eine Gegend, die in Rumänien liegt.Hier befinden sich ein Betrieb, wo Rohstoffe aus einem Bergwerk verarbeitet werden. Die Schadstoffe aus dem erzverarbeitenden Betrieb , insbesondere Schwermetalle werden auf oder im Boden abgelagert. In Rahmen des Stipendiums werden verschieden Methoden zur Untersuchung des Erdproben aus Copsa -Mica durchgeführt, ein Phytosanierungversuch ?Extraktion der Schwermetalle mittels akkumulierenden Pflanzen Akkumulationsversuche mit Medicago sativa (Luzerne),Versuche zur Mobilisierbarkeit,Untersuchungen zum Transfer Boden ? Pflanze mittel NH4NO3 ? Extraktion.

Förderzeitraum:
01.10.2006 - 31.07.2007

Institut:
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ
Department Analytik

Betreuer:
Dr. Rainer Wennrich

E-Mail: E-Mail schreiben

URL: http://www.ufz.de