Verbesserung der Konnektivitätsprognosen für Wildkatze und Luchs in Deutschland durch Einbeziehung von Kognitionsprozessen in individuenbasierte Modelle

Stipendiatin/Stipendiat: Eva Sanchez Arribas

Für mein Projekt werde ich Kognitionsprozesse von Gedächtins und Wahrnehmung in ein spatial-expliziertes, individuenbasierte Populationsmodel hinzufügen, um die Wildkatze- und Luchsbewegung zu simulieren.  Das Ziel meines Projektes ist die Individuen Konnektivität von Wildkatze- und Luchspopulationen in Deutschland vorauszusagen.

Förderzeitraum:
01.02.2022 - 31.01.2025

Institut:
Technische Universität Berlin
Fakultät VI - Planen Bauen Umwelt
Institut für Ökologie

Betreuer:
Prof. Dr. Stephanie Kramer-Schadt

E-Mail: E-Mail schreiben