Gesundheit als subjektiver Zugang zu Umweltwissen - Environmental Health Literacy als Ansatz zur Stärkung der Selbstwirksamkeit und des Umweltbewusstseins

Stipendiatin/Stipendiat: Annabell Duda

Ich untersuche die Möglichkeit das Thema Gesundheit als subjektiven Zugang für die Vermittlung von Umweltwissen zu nutzen, weil ich herausfinden möchte, ob die umweltbezogene Gesundheitskompetenz (Environmental Health Literacy) von Menschen des prekären Milieus – insbesondere dessen Selbstwirksamkeit – sowie dessen Umweltbewusstsein durch diesen Zugang gestärkt werden kann, um zu zeigen, dass Umweltschutz und Umweltgerechtigkeit auch über den Einbezug von umweltbezogenen Gesundheitsinformationen gelingen kann.

 

I research about the possibility of using the topic of health as a subjective approach for communicating environmental knowledge because I want to find out whether the environmental health literacy of people from the precarious milieu - especially their self-efficacy - as well as their environmental awareness can be strengthened by this approach in order to show that environmental protection and environmental justice can also succeed through the inclusion of environmental health information.

Förderzeitraum:
01.01.2022 - 31.12.2024

Institut:
Universität Bielefeld
Fakultät für Gesundheitswissenschaften
AG 7 Umwelt und Gesundheit

Betreuer:
Prof. Dr. Annette K. F. Malsch

E-Mail: E-Mail schreiben

Publikationen: