Nachhaltiges chemisches Recycling von PET-Flaschen durch Schließung des Wertstoffkreislaufes, indem das Upstreaming (Depolymerisation) und Downstreaming (Kristallisation) untersucht und optimiert sowie in einem Gesamtprozess zusammengefügt werden

Stipendiatin/Stipendiat: Maria Schlüter

Ziel der Forschung ist es, die chemische Depolymerisation von PET zu optimieren. Dazu wird ein Lösungsmitteldesign entwickelt, das optimale Umsätze und schnelle Kinetik erlaubt. Das Design sieht einen hybriden Ansatz von Experimenten und Theorie (thermodynamische Modellierung) vor. Zudem wird ein Trennverfahren entwickelt, das mit Hilfe der Kristallisation nicht umgesetztes PET und depolymerisiertes Material selektiv trennt. Dabei werden übliche Prozessparameter hinsichtlich der Trenneffektivität experimentell untersucht und modellgerecht abgebildet. Statistische Versuchsplanung wird zur Planung der Experimente eingesetzt. Entsprechende Software in den verschiedenen Forschungsbereichen wird entwickelt und erstellt.

Förderzeitraum:
01.07.2021 - 30.06.2024

Institut:
Technische Universität Dortmund
Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen
Lehrstuhl für Fluidverfahrenstechnik

Betreuer:
Dr. Christoph Held

E-Mail: E-Mail schreiben