Urban Mining: Potentialanalyse elektronischer Komponenten der Technischen Gebäudeausrüstung und Erstellung von Handlungsempfehlungen

Stipendiatin/Stipendiat: Dr.-Ing. Toni Köhn

Die Arbeit teilt sich in zwei Hauptarbeitspakete:

1) Die Erstellung einer Berechnungsmethode für den Bestand an Gebäudetechnik und der darin gebundenen Rohstoffe sowie die zukünftig daraus frei werdenden Geräte bzw. Rohstoffmengen und -arten. Die Methode wird am Beispiel der Fahrtreppen in der Bundesrepublik Deutschland demonstriert.

2) Eine Analyse der gesetzlichen, technischen, ökologischen und ökonomischen Rahmenbedingungen der Wiederverwendung sowie der Verwertung von Gebäudetechnik sowie eine Bestandsaufnahme der aktuell tatsächlich stattfindenden Rückgewinnungspraxis. Daraus werden Handlungsempfehlungen für verschiedene Akteure abgeleitet, um den Status Quo der Rückgewinnung zu optimieren.

Beide Arbeitspakete sind ein wichtiger Beitrag im Forschungsfeld des gebäudebezogenen Urban Mining (d.h.: Rückgewinnung von Rohstoffen aus anthropogenen Quellen), um die noch großen Wissenslücken zum Rohstoffinventar im Gebäudebereich zu schließen, welche derzeit erschwerend für die Planung und Erstellung von Maßnahmen in diesem Bereich sind.

Förderzeitraum:
01.10.2015 - 31.12.2017

Institut:
Technische Universität Darmstadt
Fachbereich Bau- und Umweltingenieur-
wissenschaften IWAR

Betreuer:
Prof. Dr. Liselotte Schebek

E-Mail: E-Mail schreiben

Publikationen:

  • Material stocks of the non-residential building sector: the case of the Rhine-Main area
    Autoren: Liselotte Schebek, Benjamin Schnitzer, Daniel Blesinger, Antonia Köhn, Britta Miekley, Hans Joachim Linke, Andreas Lohmann, Christoph Motzko, Axel Seemann
  • Material stocks of the non-residential building sector: The case of the Rhine-Main-Area.
    Vortrag beim Workshop "Characterizing the built environment stocks: methods and case studies", 11-12 August 2016, Odense, Dänemark.
  • Das Rohstofflager von Gebäuden.
    In: ReSource (3/2016) pp. 16-22. ISSN 1868-9531 Autoren: Liselotte Schebek, Benjamin Schnitzer, Britta Miekley, Anna Dell, Antonia Köhn, Daniel Blesinger, Hans-Joachim Linke, Andreas Lohmann, Christoph Motzko, Axel Seemann, Markus Huhn, Jan Wöltjen
  • 25. PRIGG - Rohstoffpotenziale des Gewerbe- und Industriegebäudebestands im Rhein-Main-Gebiet.
    In: Innovative Technologien für Ressourceneffizienz - Strategische Metalle und Mineralien Ergebnisse der Fördermaßnahme r³. Fraunhofer Verlag ISBN 978-3-8396-1102-9 Autoren: Liselotte Schebek, Benjamin Schnitzer, Britta Miekley, Antonia Köhn, Daniel Blesinger, Hans-Joachim Linke, Christoph Motzko, Markus Huhn, Jan Wöltjen, Andreas Lohmann, Axel Seemann, (Anke Dürkoop, Christian Peter Brandstetter, Gudrun Gräbe, Lars Rentsch (eds.))