Interaktion von Biodiversität und Kohlenstoffkreislauf in Ökosystemen mit annueller Vegetation – experimentelle Untersuchungen mit unterschiedlichen atmosphärischen CO2-Konzentrationen und Ökosystem-Modellierung

Stipendiatin/Stipendiat: Stefanie Kühfuß

Das vorliegende Projekt versucht, mittels experimenteller Ansätze und Modellierungen des Kohlenstoffkreislaufs die interaktive Wirkung von steigenden atmosphärischen Kohlendioxidkonzentrationen und sinkenden Artenzahlen auf den Kohlenstoffkreislauf und die potenzielle Kohlenstoff-Sequestrierung zu quantifizieren. Als Untersuchungsobjekt dient ein mediterranes Grünlandökosystem, welches im Experiment sehr gut zu handhaben ist und in relativ kurzer Dauer eine Analyse der kompletten ökosystemaren Kohlenstoffbilanz erlaubt.In diesem Versuch werden Mikrokosmen in unterschiedlichen Zusammensetzungen sowohl hinsichtlich der Artendiversität als auch der Diversität an funktionellen Gruppen zwei Vegetationsperioden lang untersucht. Die Mikrokosmen sind während den Vegetationsperioden in sechs Klimakammern der Universität Hohenheim exponiert, in denen zwei verschiedene CO2-Konzentrationen herrschen.Zum Verfolgen der Kohlenstoffkreisläufe wird die unterschiedliche Kohlenstoff- Isotopensignatur einzelner Pools genutzt. Das verwendete Substrat weist zu Versuchbeginn die Signatur eines C4- Pflanzenbestands auf, während der Bewuchs der Mikrokosmen ausschließlich aus C3-Arten besteht. Für die CO2-Dosierung in den Klimakammern wird ein an d13C abgereichertes CO2 verwendet.

Förderzeitraum:
01.01.2007 - 31.12.2009

Institut:
Universität Hohenheim
Institut für Landschafts- und Pflanzenökologie (320)
Fachgebiet Pflanzenökologie und Ökotoxikologie

Betreuer:
Prof. Dr. Andreas Fangmeier

E-Mail: E-Mail schreiben

Diversität und Kohlenstoffkreislauf in annuellen Ökosystemen
Diversität und Kohlenstoffkreislauf in annuellen Ökosystemen