Untersuchungen zur Belastung norddeutscher Flusssysteme mit Flammschutzmitteln. Analytik und Kongenerenverteilung bromierter Diphenylether

Stipendiatin/Stipendiat: Wiebke Sossinka

Polybromierte Diphenylether (PBDE) stellen eine der bedeutsamsten Verbindungsklassen weltweit angewandter Flammschutzmittel dar. Ein großer Teil der möglichen Kongenere der PBDE sind bisher aufgrund fehlender Referenzsubstanzen analytisch nicht zugänglich. Weiterhin ist die potentielle Überlagerung der Kongenerenverteilung aus den technisch eingesetzten Mischungen aufgrund der wenig untersuchten Abbauvorgänge der PBDE in der Umwelt nicht verstanden. Dies gilt umso mehr für Kompartimente norddeutscher Flusssysteme (Schwebstoffe, Sedimente), für die bisher nur wenige, vereinzelte Messungen vorliegen. Im Besonderen liegen wenige Daten für Decabromdiphenylether vor, der die penta- und octabromierten Diphenylether in der Europäischen Union in den nächsten Jahren ablösen wird. Deswegen werden im Rahmen dieses Projektes Schwebstoffproben und Sedimente, im Besonderen aus der Aller, Weser und der Elbe, auf die Kongenerenverteilung der PBDE untersucht. Dabei sollen sowohl bekannte Kongenere als auch aufgrund von Abbauvorgängen bisher analytisch nicht zugängliche Kongenere in ein analytisches Screening einbezogen werden. Als Ziel des Projektes soll neben der Aussage zur Belastung der Flusssysteme mit PBDE in Norddeutschland die Bedeutung des Abbaus und damit der Überlagerung der aus den technischen Mischungen in die Umwelt eingetragenen Kongenere erhalten werden.

Förderzeitraum:
01.01.2005 - 30.09.2006

Institut:
Universität Lüneburg
Institut für Ökologie und Umweltchemie

Betreuer:
Prof. Dr. Wolfgang Ruck

E-Mail: E-Mail schreiben