Experimentelle und numerische Untersuchung der Adsorptionskinetik von Wasser an Adsorbens-Metallverbundstrukturen

Stipendiatin/Stipendiat: Dr. Lena Schnabel

Thermisch getriebene Kältemaschinen und Wärmepumpen, basierend auf Absorptions- oder Adsorptionsprozessen, werden aufgrund ihrer Energie- und CO2-Einsparpotenziale im Gebäudebereich zunehmend an Bedeutung gewinnen. Diese Technologien setzen Antriebswärme auf einem hohen Temperaturniveau (> 70 °C) ein, um einen Kreisprozess zu betreiben, mit dem der Umgebung bei niedrigen Temperaturen (5-15 °C) Wärme entzogen und auf einem mittleren Temperaturniveau (30-50 °C) wieder abgegeben wird. Als Antrieb kann Abwärme oder solare Wärme verwendet werden.Marktverfügbare Systeme sind noch zu teuer und zu wenig kompakt, bieten aber in beiderlei Hinsicht noch großes Optimierungspotenzial, das für den Adsorber als Kernkomponente im Rahmen der Dissertation „Experimentelle und numerische Untersuchung der Adsorptionskinetik von Wasser an Adsorbens-Metallverbundstrukturen“ methodisch erschlossen wurde. Basierend auf Messungen und Simulationsrechnungen konnten die relevanten Transportparameter identifiziert werden, die nun eine fundierte Optimierung dieses Bauteils ermöglichen.

Förderzeitraum:
01.07.2004 - 30.06.2007

Institut:
Technische Universität Berlin
Institut für Energietechnik
Sekr. BH 10

Betreuer:

E-Mail: E-Mail schreiben