Morphological variation and genetic diversity of Triops cancriformis (Crustacea: Notostraca) and their potential for understanding the influence of postglacial distribution and habitat fragmentation

Stipendiatin/Stipendiat: Dr. Thorid Zierold

Der ?Linsenkrebs? Limnadia lenticularis, welcher zur Ordnung Conchostraca (?Muschelschaler?) gehört, und der ?Kiemenfuß? Triops cancriformis, der in die Schwesterordnung Notostraca (?Rückenschaler?) einzuordnen ist, zeichnen sich durch einen Lebenszyklus aus, der in hohem Grad an die spezielle Dynamik und Ökologie von fragmentierten, ephemeren Gewässern wie Schmelzwassertümpel oder Auenaltwässer angepasst ist. Um fachliche Grundlagen für den effektiven Schutz, die Förderung und das Management dieser gefährdeten Lebensräume und ihrer Lebensgemeinschaften zu schaffen, hat die Antragstellerin ein Forschungsvorhaben mit folgenden zwei Zielen geplant:1. An Limnadia lenticularis- und Triops cancriformis-Populationen soll die genetische Struktur sowie der Genfluss auf verschiedenen räumlichen Ebenen untersucht werden.2. Auf fachlich-wissenschaftlicher Basis sollen Handlungsempfehlungen für die Renaturierung von potenziellen Habitaten (Habitatschutz) sowie zur Wiederansiedlung von Branchiopoden in Deutschland erarbeitet werden (Artenschutz).

Förderzeitraum:
01.07.2002 - 30.06.2005

Institut:
Technische Universität Bergakademie Freiberg
Interdisziplinäres Ökologisches Zentrum (IÖZ)

Betreuer:
PD Dr. Hermann Heilmeier

E-Mail: E-Mail schreiben