Enviromental law:national law adjustment to the European union law

Stipendiatin/Stipendiat: Rasa Ragulskyte-Markoviene

Nach der Wiedererlangung ihrer Unabhängigkeit im Jahre 1990 hat die Republik Litauen ihre Zukunft mit der Integration in die westeuropäischen Strukturen ? vor allem in die EU ? verbunden. Die größte Aufgabe der Republik Litauen auf dem Weg in die EU ist die Rechtsangleichung. Das europäische Umweltrecht spielt als Leitfaden für die Entwicklung des Umweltrechts in Litauen eine große Rolle. Am Beispiel der Richtlinie 85/337/EWG des Rates über die Umweltverträglichkeitsprüfung bei bestimmten öffentlichen und privaten Projekten (UVP-RL) soll in der Dissertation der allgemeine Überblick des Rechtsangleichungsprozesses im Bereich der Umweltverträglichkeitsprüfung in der EU und in Litauen verschafft werden. Es wird gezeigt, welche Schwierigkeiten die Mitgliedstaaten der EU und Litauen bei der Umsetzung der Richtlinienbestimmungen hatten. Danach kommt die Analyse der Vollzugsdefizite.

Förderzeitraum:
01.01.2003 - 30.06.2003

Institut:
Universität Rostock
Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht
Umweltrecht und Öffentliches Wirtschaftsrecht

Betreuer:
Prof. Dr. Detlef Czybulka

E-Mail: E-Mail schreiben