Entwicklung und Erprobung des Umweltkommunikations- und Dienstleistungskonzeptes für suffizientes Mobilitätsverhalten: "Nutzen statt Besitzen"

Aktenzeichen 31787/01
Abschlussbericht:
Projektträger: Hochschule Osnabrück Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Caprivistr. 30a
49076 Osnabrück
weitere Projekte aus der Umgebung
Telefon: +49 541 969-3880
Internet: -
Bundesland: Niedersachsen
Beschreibung:
Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Studierende an Hochschul- und Universitätsstandorten tragen maßgeblich durch ihr Mobilitätsverhalten
zum C02-Ausstoß einer Stadt bei. Vergleichbare Studien zeigen, dass Studierende zwischen 0, 7 und 3
Tonnen C02 pro Jahr durch Mobilität im Rahmen ihres Studiums emittieren. Das Ziel des Projektes ist,
das Mobilitätsverhalten von Studierenden durch neue Mobilitätsangebote und eine suffizienzorientierte
Kommunikation im Sinne der Umweltentlastung (Reduktion C02) positiv zu verändern. Dadurch werden
die lokalen Klimaziele der jeweiligen Agenda 21 unterstützt und die Grundlage für eine langfristige Verankerung
der Konsumstrategie . Nutzen statt Besitzen" an allen Hochschulen und Universitäten in Deutschland
geschaffen.

Förderzeitraum: 12.12.2014 - 11.06.2017 (2 Jahre und 6 Monate)
Fördersumme: 123.764,00
Förderbereich:
Stichworte: Car-Sharing, Mobilitätszentrale, nachhaltiger Lebensstil, Verkehr
Publikationen: