Implementierung und Stärkung der Dachmarke Nationale Naturlandschaften (Phase I)

Aktenzeichen 24792/01
Zusammenfassung / Abstract:
Abschlussbericht: Kein Treffer. Bitte versuchen Sie noch die Suche im OPAC.
Projektträger: EUROPARC Deutschland e. V.
Friedrichstr. 60
10117 Berlin
weitere Projekte aus der Umgebung
Telefon: 030/28 87 882-20
Internet: http://www.europarc-deutschland.de
Bundesland: Berlin
Beschreibung:
Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Für die drei Schutzgebietskategorien Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservate wurde in dem Projekt Aufbau gemeinsamer innovativer Kommunikationsstrategien für die deutschen Großschutzgebiete von November 2004 bis Februar 2007 eine neue Marke, ein Corporate Design und eine entsprechende Kommunikationslinie für die Marke Nationale Naturlandschaften geschaffen. Ziel ist es, die junge Dachmarke Nationale Naturlandschaften flächendeckend bekannter zu machen, sie auszubauen, ihre korrekte Anwendung sicherzustellen und sie zu einer gesellschaftlichen Größe heranwachsen zu lassen.


Darstellung der Arbeitsschritte und der angewandten MethodenEs sollen Konzepte projektiert bzw. Empfehlungen für weitere Projektschritte formuliert werden, um allen Parks die Möglichkeit zu geben, die neue Marke anzuwenden und alle drei Großschutzgebietskategorien mit gemeinsamen Aktivitäten unter der neuen Marke zu integrieren. Nur so können die notwendigen Ar-beiten zu Erhalt, Pflege und Ausbau der Marke nachhaltig vorangetrieben werden.
Arbeitsschritte / Methoden
- CD-Kontrolle und Design Check zur Markenführung bzw. Markenpflege
- Schulungsworkshop zu Designfragen der Schutzgebiete
- Integration besonderer Projekte in die Markenarchitektur, Prüfung und Sondierungsgespräche mit Verbänden und Einrichtungen, Schaffung einer Systematik im Rahmen des Corporate Designs der Nationalen Naturlandschaften für NichtSchutzgebiete, die aber wichtige Multiplikatoren für die Na-tionalen Naturlandschaften sind. Beispiel: Bundesverband Naturwacht.
- Länderbeteiligungen, Gespräche zur Einrichtung von Pilotprojekten im Rahmen der Nationalen Naturlandschaften
- Merchandising, Konzepterstellung für Ausbau Merchandising
- Bildarchiv und Pressearbeit, Recherche zu geeigneten Archivierungsmöglichkeiten /-programmen
- Pflege Testimonials, Erarbeitung von Empfehlungen zum Umgang bzw. Einsatz von Testimonials
- Recherche Tourismus, Empfehlungen zur Inwertsetzung der Nationalen Naturlandschaften für den Tourismusbereich
- Lizenzen, Lizenzpflege, Förderung von Lizenzabschlüssen
- Erarbeitung eines Antrags, Systematische Weiterentwicklung der Marke Nationale Naturlandschaften für den Zeitraum von Mai 2008 bis zum Mai 2010


Ergebnisse und Diskussion

- CD-Kontrolle und Design Checks wurden umgesetzt
- Schulungsworkshop zu Designfragen mit 32 Teilnehmern durchgeführt
- Integration besonderer Projekte: Lizenzvertrag mit dem Bundesverband Naturwacht wurde abgeschlossen.
- Länderbeteiligungen: dokumentiert im Abschlussbericht
- Merchandising: Testverkauf in 3 Infozentren
- Bildarchiv: Konzept erstellt
- Testimonials: Anzeigenvorlage wurde entwickelt (Entwurfvorlage)
- Recherche Tourismus: siehe Abschlussbericht
- Lizenzen: 40 Lizenzen der EUROPARC-Mitglieder
- Lizenzen: 34 Lizenzen der VDN-Mitglieder


Öffentlichkeitsarbeit und Präsentation

Die Öffentlichkeitsarbeit für die Nationalen Naturlandschaften wurde kontinuierlich vorangetrieben
(Artikel und Veröffentlichungen finden sich im Abschlußbericht und als Anlagen zum Abschlußbericht). Die Marke wurde bei zahlreichen in internen (Workshop, Schulungsseminare, interne Informationsveranstaltungen, Arbeitsgruppensitzungen) und externen Veranstaltungen (Parlamentarischer Abend) präsentiert.


Fazit

Die Unterstützung und Zustimmung für die Marke Nationale Naturlandschaften unter den Parks in Deutschland nimmt kontinuierlich zu. Die hohe Zahl von Veröffentlichungen im Dachmarken-Design, aber auch die nach wie vor sehr starke politische Unterstützung für die Marke ist ein gutes Fundament dafür, die Nationalen Naturlandschaften langfristig als ein gesellschaftliches Gut in Deutschland zu etab-lieren. Die Chancen des Ausbaus der Marke vor allem im touristischen wie auch im Bildungsbereich, sind sehr hoch. Die Entfaltung dieser Chancen muss jedoch möglich gemacht werden.

Förderzeitraum: 01.10.2007 - 01.05.2008 (7 Monate)
Fördersumme: 125.000,00
Förderbereich: III.7.1
Themengebiet: Umweltkommunikation
Stichworte: Naturschutz, Umweltkommunikation
Publikationen: