Multimediales Lernprogramm Solarthermie für Handwerker - Multi-SOL

Aktenzeichen 14477/01
Zusammenfassung / Abstract: Dateigröße: 0.11 MB | Zuletzt geändert: 11.08.2009
Abschlussbericht: Kein Treffer. Bitte versuchen Sie noch die Suche im OPAC.
Projektträger: ECONSULT
Buchenweg 12
72108 Rottenburg
weitere Projekte aus der Umgebung
Telefon: 07457/91933
Internet: -
Bundesland: Bundesrepublik Deutschland
Beschreibung:
Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Es soll ein multimediales Lernprogramm für Handwerker zum Thema Solarthermie erstellt werden: Multi-SOL. Da insbesondere bei jungen Menschen großes Interesse für multimediale Anwendungen besteht, kann Multi-SOL in der beruflichen Bildung einen wichtigen Kristallisationspunkt bei der Wissensvermittlung über Solartechnik spielen und diese neue Handwerkergeneration für heutige und zukünftige Aufgaben von großer ökologischer (und für den Handwerksbetrieb auch ökonomischer) Relevanz vorbereiten.
Die Nachfrage nach thermischen Solaranlagen hat in den letzten Jahren stetig um 20 - 30% jährlich zugenommen. Insbesondere das Handwerk ist angesprochen, diesen Zukunftsmarkt zu besetzen. Dazu bedarf es fundierter Kenntnisse über Solartechnik und deren Einsatzgebiete. Primäre Zielgruppe sind Entscheider und Installateure im Handwerk. Multi-SOL ist sowohl zum Selbststudium wie auch unterrichtsbegleitend zu nutzen.


Darstellung der Arbeitsschritte und der angewandten MethodenDie in Dänemark entwickelte und bereits erfolgreich in der beruflichen Bildung eingesetzte CD Multi-SOL soll vom Dänischen ins Deutsche übertragen werden, wobei die länderspezifischen Besonderheiten, Normen, Regeln und der fortgeschrittene Stand der Technik in der CD Eingang finden. Auf der CD werden alle in Deutschland für die Solarthermie relevanten Normen und Regeln enthalten sein (insbes. CEN, DIN, DVGW, DKI, Unfallverhütungsvorschriften).
Um die Normenkonformität und Einhaltung der Sicherheitsvorschriften sicherzustellen, werden Vertreter der Berufsgenossenschaften sowie der Zentralverbände des Handwerks einbezogen.
· Übersetzung von Multi-SOL aus dem Dänischen ins Deutsche
· Anpassung von Texten und Graphiken an die deutschen Gegebenheiten, Vorschriften, Normen und Gesetze. Abstimmung der Inhalte mit den Zentralverbänden des Handwerks und der Berufsgenossenschaft
· Multimediaprogrammierung unter Einbezug der deutschen Texte und Graphiken Fertigstellung einer Beta-Version. Danach intensive Tests der Beta-Version
· Organisation und Durchführung einer Fachtagung
· Fertigstellung der CD mit Installations- und Benutzeranleitung und Internetseite www.multi-sol.de


Ergebnisse und Diskussion

Multi-SOL 2.0 wurde speziell für Entscheider und Installateure im Handwerk entwickelt. Das Programm kann aber auch zur Schulung von Fachhandelspartnern der Solarbranche sowie zur Verbesserung des Praxisbezugs im Studium von Fachingenieuren eingesetzt werden. Die CD ist sowohl zum Selbststudium als auch unterrichtsbegleitend in Berufsschulen und Fortbildungseinrichtungen einsetzbar. Fortbildungen in Form von Fernkursen können durch die Lernsoftware sinnvoll unterstützt werden.
Multi-SOL 2.0 bietet auf über 400 Seiten, neben einer Einführung in die regenerativen Energien und Grundlagen zur Solartechnik, umfassende technische Informationen zu thermischen Solaranlagen sowie zu deren Planung, Installation und Wartung. Kapitel zu häufig auftretenden Fehlern und deren Vermeidung und Behebung sowie zur Vermarktung von Solarenergie und ein Anhang mit vielen Listen und Kopiervorlagen geben wertvolle Tipps für die Praxis. Die Inhalte sind mit vielen Bildern, Animationen, Videos, Anlagenschemata und Schaltplänen anschaulich aufbereitet. Ein informatives Fachlexikon kann von allen Seiten geöffnet werden.
Mit Multi-SOL 2.0 verfügen Sie über mehr als 600 MB aktuelle und gut strukturierte Fachinformationen und konkreten Hilfen.
Die von Multi-SOL 2.0 vermittelten Kenntnisse reichen von der Vermarktung thermischer Solaranlagen über Planung und Dimensionierung, Kalkulation und Angebotserstellung bis zur Installation und Wartung. Die Themen können je nach Vorkenntnissen in unterschiedlicher Tiefe bearbeitet werden. Das Programm gibt dem Nutzer außerdem die Möglichkeit, das erworbene Wissen anzuwenden und zu erproben. In einem interaktiven Übungsteil können z.B. Anlagenkonfigurationen mit Schaltplänen erstellt oder Fragen beantwortet werden. In einem Quiz kann das Wissen spielerisch getestet werden.
Multi-SOL 2.0 enthält zudem mehrere voll funktionsfähige Demoversionen von Simulationsprogrammen, mit denen die Dimensionierung unterschiedlicher Solaranlagen geübt werden kann. Eine Vielzahl von Kopiervorlagen z.B. zur Angebotserstellung und Kalkulation werden zum Ausdrucken zur Verfügung gestellt und können bearbeitet werden. Viele weitere Informationen wie z.B. eine Marktübersicht, Adresslisten, Normen, Wetterdaten oder eine Literaturliste ergänzen das Programm sinnvoll.
Multi-SOL 2.0 erschließt sich dem Anwender über einen Anfangsbildschirm, von dem aus die kompletten Inhaltsverzeichnisse aller Kapitel angeklickt werden können. Ebenso kann von jeder Seite über das Menü am oberen Bildschirmrand ein Inhaltsverzeichnis aufgerufen werden. Die Struktur der Kapitel folgt dem Muster der Haupt- bzw. Unterpunkte. Innerhalb dieser Seiten hat der Anwender die Möglichkeit die Bilder und Filme aufzurufen, vertiefende Informationen zu erschließen oder das Lexikon oder eine Übungsseite zu öffnen. Die Texte können kopiert und ausgedruckt werden. Eine History-Funktion zeigt dem Nutzer die bereits bearbeiteten Seiten und erlaubt, auf diese nochmals zurückzugreifen. Sämtliche Funktionen sind durch leicht verständliche Symbole gekennzeichnet.
Zu Multi-SOL 2.0 wurde ein pädagogisches Grundkonzept erarbeitet. Es soll den Einstieg in das Programm erleichtern, ohne dabei die eigene Kreativität bei der Einbeziehung in die Ausbildung einzuschränken.
Auf der Internetseite http://www.Multi-SOL.de liegen ausführliche Informationen zum Programm sowie aktuelle Downloads bereit. Dort kann das Programm auch bestellt werden.


Öffentlichkeitsarbeit und Präsentation

· Vorstellung von Multi-SOL auf 2 Tagungen des Fachausschusses Aus- und Weiterbildung FAAW der DGS e.V. sowie 2 EU-Leonardo-Tagungen in Kassel und München (insges. 150 Teilnehmer)
· Vorstellung von Multi-SOL auf der Intern. Messe Frankfurt ISH 2001
· Präsentation der Entwicklung und Ergebnisse von Multi-SOL auf den Symposien Thermische Solarenergie 2000 und 2002 in Staffelstein vor je 300 Teilnehmern
· Organisation und Durchführung der Tagung Multimedia und Sonnenenergie beim Westdeutschen Handwerkskammertag am 8.2.2001 in Düsseldorf mit 150 Teilnehmern
· Veröffentlichungen in sbz (Fachorgan des ZVSHK) und Sonnenenergie (Fachorgan DGS)
· Veröffentlichung im Internet unter http://www.Multi-SOL.de


Fazit

Gemeinsam mit 10 Fachautoren ist es gelungen, ein umfangreiches Lernprogramm und Fachlexikon für den Themenbereich Solarthermie und erneuerbare Energien zu erstellen. Gegenüber der ursprünglichen Planung ist Multi-SOL 2.0 doppelt so umfangreich geworden. Multi-SOL 2.0 ist bereits mit über 800 Lizenzen im Einsatz; fast alle Berufsschulen bundesweit sowie mehrere Fachhochschulen und Universitäten setzen Multi-SOL 2.0 ein. Sowie in Bildungs- wie auch in Fachkreisen der Solarbranche ist Multi-SOL 2.0 hervorragend aufgenommen worden.

Förderzeitraum: 08.10.1999 - 08.01.2001 (1 Jahr und 3 Monate)
Fördersumme: 85.153,62
Förderbereich: III.9.2
Themengebiet: Kulturgüterschutz
Stichworte: Umweltforschung, Umweltkommunikation, Landnutzung, Klimaschutz
Publikationen: