30.07.2020 | Eventreihe "Bausteine im Dialog" | 3D-Druck


Online-Event | Zum Abschluss des ersten Themenmonates wollen wir mit Ihnen von 11.00 - 12.00 Uhr diskutieren und offene Fragen rund um den ersten nachhaltig.digitalen Baustein "3D-Druck für Ressourceneffizienz und passgenaue Produkte" klären.

Ankündigung Bausteine
Ankündigung Bausteine
© nachhaltig.digital
1/2 | für mehr bitte klicken
Referenten des Baustein-Events 3D-Druck
Referenten des Baustein-Events 3D-Druck
© nachhaltig.digital
2/2 | für mehr bitte klicken

Wie lässt sich 3D-Druck für nachhaltiges Wirtschaften einsetzen? Im Juli starten mit "3D-Druck für Ressourceneffizienz und passgenaue Produkte" Themenmonate zu nachhaltig.digitalen Bausteinen. An jedem letzten Donnerstag im Monat stellen wir bei einem Online-Event einen Baustein vor und diskutieren digitale Innovationen oder Konzepte mit praktischen Ansatzpunkten für KMU. Im Verlauf eines Themenmonats erfahren Sie zuvor in Form von Blogbeiträgen mehr über das Thema, Good Practices aus Unternehmen und Expert*innen setzten den Baustein in ein Gesamtbild.

Informationen und Anmeldung

Sie können sich ab sofort für das Event registrieren - Zur Anmeldung

Nach der Registrierung werden Ihnen kurz vor dem Events die Zugangsdaten zum virtuellen Raum per Mail zugeschickt.

Mit dabei sind:

  • Sandra Steidel, 3Dnatives

3Dnatives ist die weltweit größte Online-Medienplattform rund um den 3D-Druck und dessen Anwendungsmöglichkeiten. Dank fundierter Marktanalyse hat 3Dnatives mehr als 800.000 Besucher pro Monat.

Elektror nutzt die 3D-Druck-Fertigung bei der Herstellung von Lüfterrädern. In Kombination mit Simulationstechnik, eröffnet dies im Unternehmen neue Optimierungspotenziale und könnte die herkömmliche Baureihensystematik durch individualisierte Bauteile ablösen.

  • Joachim Messemer, Hochschule Trier - Umwelt-Campus Birkenfeld (zum Beitrag)

Arbeitet am Lehrstuhl von Prof. Dr. te Heesen und forscht im Bereich des ressourceneffizienten Einsatzes von rapid protoytping. Ein zentrales Ziel des Forschungsvorhabens ist der Kompetenzaufbau aus dem Vergleich konventioneller und generativer Fertigungsverfahren hinsichtlich der Energie- und Ressourceneffizienz und dem Einfluss der Effizienzoptimierung auf die Werkstückqualität. Mehr zum Projekt RERAP.

  • Carl-Ernst Müller, nachhaltig.digital

Moderation des Events

Verpassen Sie kein Event über unsere Updates!

Weitere Bausteine und unsere Eventreihe unter https://nachhaltig.digital/bausteine

Aktualisiert: 18.06.2020

nachhaltig.digital

Treten Sie gerne in Kontakt:

Koordinator
Carl-Ernst Müller
040 - 49 07 11 11
info@nachhaltig.digital 

Standort Hamburg
Osterstraße 58, 20259 Hamburg

Standort Osnabrück
An der Bornau 2, 49090 Osnabrück


In gemeinsamer Trägerschaft von

Sponsoren von B.A.U.M. für nachhaltig.digital

Strategischer Partner