DBU-Symposium | 29.10.2022 | »Energieeffizienz und Energiesparen – Lösungen für die Klimakrise«

Chancen für den Klima- und Ressourcenschutz durch eine nachhaltige Holzwirtschaft

1. Programm DBU-Symposium anlässlich des Deutschen Umweltpreises 2022

Programm DBU-Symposium anlässlich des Deutschen Umweltpreises 2022

Energieeffizienz und Energiesparen sind Schlüsselfaktoren für die Energiewende und die Energiesicherheit. Unabhängigkeit in der Versorgung erreichen wir nicht allein durch den Ausbau der erneuerbaren Energien. Energieeffizienz senkt Kosten und ist energie- und klimapolitisch von zentraler Bedeutung.

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) wird am Samstag, den 29. Oktober 2022, in Magdeburg – am Vortag der Verleihung des Deutschen Umweltpreises 2022 – von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr das Umweltpreissymposium zum Thema »Energieeffizienz und Energie sparen – Lösungen für die Klimakrise« durchführen.

Im Rahmen des Symposiums möchten wir unter anderem mit Trägerinnen und Trägern des Deutschen Umweltpreises und weiteren hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutieren, wie es gelingen kann, den Bedarf an Energie nachhaltig zu senken und die Energieeffizienz zu einem zentralen Prinzip politischen Handelns zu machen.

Programm (29. Oktober 2022, 14:00 bis 16:00 Uhr):

Begrüßung

Alexander Bonde, Generalsekretär der DBU

Podiumsdiskussion

Corinna Fischer, Bereichsleitung Öko-Institut / Energiesuffizienz Plattform

Christian Maaß, Abteilungsleiter Wärme, Wasserstoff und Effizienz, Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (angefragt)

Christian Noll, Vorstand Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz

Ramona Pop, Vorständin Verbraucherzentrale Bundesverband (angefragt)

Annika Roth, Geschäftsführung Blechwarenfabrik Limburg GmbH /

Trägerin DBU Deutscher Umweltpreis

Moderation

Jana Münkel, Deutschlandfunk

 

Den Livestream zum Symposium finden Sie hier.

Twittern Sie Ihre Kommentare unter #uwp22