Corona und Nachhaltigkeit

Lernen aus der Krise für eine nachhaltige Entwicklung

Logo der Universität Bremen, Institut für Public Health und Pflegeforschung © Universität Bremen, Institut für Public Health und Pflegeforschung
Logo der Universität Bremen, Institut für Public Health und Pflegeforschung
Download
Verstärkte Nutzung von Grünflächen und Spielplätzen in der Stadt © Ulf Jacob (Deutsche Bundesstiftung Umwelt)
Verstärkte Nutzung von Grünflächen und Spielplätzen in der Stadt
Download

10.) Projekt "Stresstest resilientes Quartier", Universität Bremen

Die Infektionsschutzmaßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie haben das Verhalten der Menschen tiefgreifend verändert: Die verstärkte Nutzung von Grünflächen in der Stadt, reduzierte körperliche Aktivitäten und die geringere Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zugunsten individueller Verkehrsmittel wie Pkw oder Fahrrad sind nur einige der festgestellten Veränderungen. Die direkten und indirekten Folgen der Pandemie verdeutlichen die Bedeutung neuer Formen der Organisation von Daseinsgrundfunktionen wie Wohnen, Arbeiten, Versorgung, Bildung, Erholung sowie der Mobilität.

Mit dem Projekt zielt das Institut für Public Health und Pflegeforschung an der Universität Bremen darauf ab, Strategien und Maßnahmen auf der räumlichen, sozio-ökonomischen und organisatorischen Ebene zu identifizieren, die die Resilienz von Stadtquartieren erhöhen – wie etwa den Erhalt und die Qualifizierung von Grün- und Freiflächen oder die gezielte Kompensation Pandemie-bedingter Benachteiligungen. In dem Vorhaben, das gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart (BPW Stadtplanung) durchgeführt wird, soll vor allem der Beitrag stadtplanerischer Instrumente im Zusammenwirken mit Instrumenten des öffentlichen Gesundheitsdienstes untersucht werden. Im Rahmen eines „Stresstestes“ werden Kriterien-basiert ausgewählte Stadtquartiere dahingehend analysiert, welche Strategien und Instrumente der Stadtplanung dazu beitragen, positive Effekte zu fördern und negative Auswirkungen zu reduzieren.

 

Projektthema

Stresstest resilientes Quartier – Betroffenheit von Quartieren durch Epidemien und Strategien zur Erhöhung der Resilienz am Beispiel der SARS-CoV-2-Pandemie

 

Projektdurchführung

Prof. Dr. Gabriele Bolte
Universität Bremen, Institut für Public Health und Pflegeforschung, Abteilung Sozialepidemiologie
Grazer Straße 4
28359 Bremen
Telefon: 0421 218-68820
E-Mail: gabriele.bolte@uni-bremen.de

 

Kooperationspartnerin:

Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart
BPW Stadtplanung
Ostertorsteinweg 70-71
28203 Bremen
Telefon: 0421 703207
E-Mail: baumgart@bpw-stadtpanung.de

 

Laufzeit

01.11.2020 – 31.10.2020

 

Aktenzeichen

DBU-AZ 37049

 

Stand: 14.09.2020