Bilddatenbank der DBU-Presseabteilung

Das fertige Phosphatdüngergranulat aus der Klärschlammasche kann direkt als Dünger eingesetzt werden.  © Glatt Ingenieurtechnik GmbH 22.05.2018
Phosphatdüngergranulat

Das fertige Phosphatdüngergranulat aus der Klärschlammasche kann direkt als Dünger eingesetzt werden.
Die mehr als 60-jährige militärische Nutzung als Schießplatz hat die DBU-Naturerbefläche Stegskopf geprägt. Zahlreiche Wald-und Offenlandlebensräume der früheren Hutelandschaft wechseln sich ab, dazu gehören auch Flachland-Mähwiesen.  © DBU/Wiener 22.05.2018
Sehen Sie selbst...

Die mehr als 60-jährige militärische Nutzung als Schießplatz hat die DBU-Naturerbefläche Stegskopf geprägt. Zahlreiche Wald-und Offenlandlebensräume der früheren Hutelandschaft wechseln sich ab, dazu gehören auch Flachland-Mähwiesen.
Laut Dr. Antje von Dewitz, Geschäftsführerin von VAUDE, DBU-Kuratoriumsmitglied und gleichzeitig Mitglied des Unternehmensnetzwerks für Nachhaltigkeit B.A.U.M. spielt die Kompetenzplattform nachhaltig.digital eine zentrale Schlüsselrolle für die KMUs als Impulsgeber, die für eine digitale und nachhaltige Gestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft ideale Voraussetzungen mitbringen. © Simon Veith - nachhaltige Fotografie 17.05.2018
Impulsvortrag von Frau Dr. Antje von Dewitz bei der Auftaktveranstaltung nachhaltig.digital

Laut Dr. Antje von Dewitz, Geschäftsführerin von VAUDE, DBU-Kuratoriumsmitglied und gleichzeitig Mitglied des Unternehmensnetzwerks für Nachhaltigkeit B.A.U.M. spielt die Kompetenzplattform nachhaltig.digital eine zentrale Schlüsselrolle für die KMUs als Impulsgeber, die für eine digitale und nachhaltige Gestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft ideale Voraussetzungen mitbringen.
Nachhaltigkeitsaspekte in die Debatte um die Digitalisierung zu bringen und insbesondere in digitale Prozesse von mittelständischen Unternehmen einzubeziehen, das haben sich B.A.U.M. und DBU zum Ziel gesetzt. Projektleiter Carl Ernst Müller, B.A.U.M. (li.) und DBU-Generalsekretär Alexander Bonde bei der Auftaktveranstaltung. © Simon Veith - nachhaltige Fotografie 17.05.2018
Sehen Sie selbst...

Nachhaltigkeitsaspekte in die Debatte um die Digitalisierung zu bringen und insbesondere in digitale Prozesse von mittelständischen Unternehmen einzubeziehen, das haben sich B.A.U.M. und DBU zum Ziel gesetzt. Projektleiter Carl Ernst Müller, B.A.U.M. (li.) und DBU-Generalsekretär Alexander Bonde bei der Auftaktveranstaltung.
Um mehr Schwung in die Gebäudemodernisierung zu bringen, sucht die DBU jetzt weitere Gemeinden, Städte oder Kommunen, in denen sich ein Modernisierungsbündnis aktiv an der Umsetzung der Energiewende beteiligen will. Denn erfolgreich ist Klimaschutz besonders dann, wenn es gelingt, unterschiedliche Akteure vor Ort an einen Tisch zu bringen. © Deutsche Bundesstiftung Umwelt 16.05.2018
Kommunen für das DBU-Projekt „Modernisierungsbündnisse" gesucht

Um mehr Schwung in die Gebäudemodernisierung zu bringen, sucht die DBU jetzt weitere Gemeinden, Städte oder Kommunen, in denen sich ein Modernisierungsbündnis aktiv an der Umsetzung der Energiewende beteiligen will. Denn erfolgreich ist Klimaschutz besonders dann, wenn es gelingt, unterschiedliche Akteure vor Ort an einen Tisch zu bringen.
Eine Möglichkeit, den Phosphor-Kreislauf zu schließen, sind technische Lösungen. Die von der FH Münster und der Firma Thiel entwickelte Anlage bietet diese Möglichkeit. Sie hygienisiert Rückstände wie Gärreste aus Biogasanlagen oder Hühnerkot und wandelt sie so in transportfähigen, phosphorhaltigen Dünger um.  © revis bioenergy 11.05.2018
Anlage

Eine Möglichkeit, den Phosphor-Kreislauf zu schließen, sind technische Lösungen. Die von der FH Münster und der Firma Thiel entwickelte Anlage bietet diese Möglichkeit. Sie hygienisiert Rückstände wie Gärreste aus Biogasanlagen oder Hühnerkot und wandelt sie so in transportfähigen, phosphorhaltigen Dünger um.
Christian Meyer (l.), Abgeordneter im niedersächsischen Landtag, lobte bei seinem Besuch gegenüber Generalsekretär Alexander Bonde die wichtige Arbeit der DBU für Innovationen im Umwelt- und Naturschutz. © DBU 09.05.2018
MdL Christian Meyer und DBU-Chef Alexander Bonde

Christian Meyer (l.), Abgeordneter im niedersächsischen Landtag, lobte bei seinem Besuch gegenüber Generalsekretär Alexander Bonde die wichtige Arbeit der DBU für Innovationen im Umwelt- und Naturschutz.
In der Agroforstwirtschaft werden Bäume und landwirtschaftliche Pflanzen auf einer Fläche nebeneinander angebaut.  © Dr. Christian Böhm/BTU 04.05.2018
Agroforstwirtschaft

In der Agroforstwirtschaft werden Bäume und landwirtschaftliche Pflanzen auf einer Fläche nebeneinander angebaut.
DBU-Stipendiat Gabor Zamozny zeigt eine Saugkerzenanlage. Eingelassen im Boden der Versuchsfläche sammelt sie Sickerwasser, das anschließend im Labor untersucht werden kann. © Dr. Christian Böhm/BTU 04.05.2018
Saugkerzenanlage zur Gewinnung von Sickerwasser

DBU-Stipendiat Gabor Zamozny zeigt eine Saugkerzenanlage. Eingelassen im Boden der Versuchsfläche sammelt sie Sickerwasser, das anschließend im Labor untersucht werden kann.
Übergabe der notariellen Beurkundung - DBU Naturerbe jetzt auch juristisch Eigentümerin der Naturerbeflächen Andernachhof und Siegenburg. V.l. Christian Kühl, BImA; Matthias Bierhenke, Notar; Josef Feldmann, DBU; Caroline Delies, BImA © Christian Kühl/BImA 03.05.2018
Notarielle Beurkundung Siegenburg

Übergabe der notariellen Beurkundung - DBU Naturerbe jetzt auch juristisch Eigentümerin der Naturerbeflächen Andernachhof und Siegenburg. V.l. Christian Kühl, BImA; Matthias Bierhenke, Notar; Josef Feldmann, DBU; Caroline Delies, BImA
Adélaide Ganou (Université 2IE de Ouagadougou) und Thomas Czoske (Ökoservice GmbH) überprüfen mit Hilfe eines Messzylinders den Schlammgehalt im Klärwasser. © ClimateSol, Ouagadougou, Burkina Faso 02.05.2018
Überprüfung des Schlammgehalts

Adélaide Ganou (Université 2IE de Ouagadougou) und Thomas Czoske (Ökoservice GmbH) überprüfen mit Hilfe eines Messzylinders den Schlammgehalt im Klärwasser.
Nach rund 50 Jahren ohne Schafe auf der Altwarper Binnendüne gibt es am Standort wieder einen Schäfer. Eine gemeinsame Leistung, für die die drei Projektpartner mit dem Preis der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet wurden. V.l.: Alexander Bonde, DBU; Landesumweltminister Dr. Till Backhaus; Paul Johannes Fietz, BImA; Rita Hoffmann und Philipp von Schöning, Biobetrieb Tierproduktion Haffküste. © DBU Naturerbe 02.05.2018
Preisverleihung UN Dekade Ueckermünder Heide

Nach rund 50 Jahren ohne Schafe auf der Altwarper Binnendüne gibt es am Standort wieder einen Schäfer. Eine gemeinsame Leistung, für die die drei Projektpartner mit dem Preis der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet wurden. V.l.: Alexander Bonde, DBU; Landesumweltminister Dr. Till Backhaus; Paul Johannes Fietz, BImA; Rita Hoffmann und Philipp von Schöning, Biobetrieb Tierproduktion Haffküste.
Landschaft der Altwarper Binnendüne © Dominik Poniatowski/DBU Naturerbe 02.05.2018
Altwarper Binnendüne

Landschaft der Altwarper Binnendüne
Freuen sich über die positive Zwischenbilanz der Let’s MINT Reparierwerkstätten an Schulen: Schüler, Lehrer und Reparierexperten der Werkstatt an der Oberschule Bad Laer mit Franz-Josef Otte (Let’s MINT-Mitglied, Mitte hinten), Ulrike Peters (DBU), Stephanie Baalmann (Schulleiterin) und Nancy Plaßmann (Sparkassenstiftung, vorne v.r.n.l.).  © Let’s MINT e.V. 27.04.2018
Unternehmensinitiative Let’s MINT und DBU ziehen Zwischenbilanz

Freuen sich über die positive Zwischenbilanz der Let’s MINT Reparierwerkstätten an Schulen: Schüler, Lehrer und Reparierexperten der Werkstatt an der Oberschule Bad Laer mit Franz-Josef Otte (Let’s MINT-Mitglied, Mitte hinten), Ulrike Peters (DBU), Stephanie Baalmann (Schulleiterin) und Nancy Plaßmann (Sparkassenstiftung, vorne v.r.n.l.).
Blühstreifen an Feldrändern sind eine von vielen Möglichkeiten, in Agrarlandschaften Lebensraum für wildlebende Tier- und Pflanzenarten zu schaffen. © Klaus Reitmeier/piclease 25.04.2018
Blumen im Feld

Blühstreifen an Feldrändern sind eine von vielen Möglichkeiten, in Agrarlandschaften Lebensraum für wildlebende Tier- und Pflanzenarten zu schaffen.
Wollen gemeinsam Lösungen für den Erhalt der Biodiversität in der Agrarlandschaft finden: Alexander Bonde (DBU-Generalsekretär), Prof. Dr. Diana Pretzell (Leiterin Naturschutz WWF Deutschland), Hubertus Paetow (DLG-Präsident) und Prof. Dr. Werner Wahmhoff (DBU-Abteilungsleiter Umweltforschung und Naturschutz, v.l.n.r.). © Deutsche Bundesstiftung Umwelt 25.04.2018
DBU-Forum: Mehr Biodiversität in der Agrarlandschaft - Ist eine Trendwende möglich?

Wollen gemeinsam Lösungen für den Erhalt der Biodiversität in der Agrarlandschaft finden: Alexander Bonde (DBU-Generalsekretär), Prof. Dr. Diana Pretzell (Leiterin Naturschutz WWF Deutschland), Hubertus Paetow (DLG-Präsident) und Prof. Dr. Werner Wahmhoff (DBU-Abteilungsleiter Umweltforschung und Naturschutz, v.l.n.r.).
Der Klimaforscher Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber bekommt den Deutschen Umweltpreis 2007 der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).
 19.04.2018
Schellnhuber - Umweltpreis 2007

Der Klimaforscher Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber bekommt den Deutschen Umweltpreis 2007 der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).
Eröffneten heute Abend die Ausstellung 18.04.2018
Sehen Sie selbst...

Eröffneten heute Abend die Ausstellung "Stille Heldinnen": Andree Josef, Geschäftsführer Die Etagen GmbH, Lutz Hethey, Geschäftsführer HelpAge, HelpAge-Schirmherr Dr. Henning Scherf, Osnabrücks Bürgermeisterin Birgit Strangmann und der DBU-Generalsekretär Alexander Bonde (v.l.).
Techniker Florian Schattenberg misst im Labor die Phosphorkonzentration in verschiedenen Abwasserproben.
 © Christine Süring/UFZ 18.04.2018
Bestimmung von Phosphor im Labor

Techniker Florian Schattenberg misst im Labor die Phosphorkonzentration in verschiedenen Abwasserproben.