Bilddatenbank der DBU-Presseabteilung

Über Schulbauten als Räume der Zukunft berichten und diskutieren beim zweitägigen DBU-Forum (v.r.): Prof. Klaus Sedlbauer, Fraunhofer IBP Holzkirchen sowie Technische Universität München (TUM); Frank Schwindling, Landkreis Augsburg; Günter Meyer, Mitglied des Vorstandes der Bayerischen Architektenkammer; Dipl.-Ing. Architektin Sabine Djahanschah, DBU-Expertin für klima- und ressourcenschonendes Bauen; Günter Manhard, Schulleiter des Schmuttertal-Gymnasiums in Diedorf sowie Prof. Hermann Kaufmann, ARGE Nagler/Kaufmann 23.03.2017
Schulbauten

Über Schulbauten als Räume der Zukunft berichten und diskutieren beim zweitägigen DBU-Forum (v.r.): Prof. Klaus Sedlbauer, Fraunhofer IBP Holzkirchen sowie Technische Universität München (TUM); Frank Schwindling, Landkreis Augsburg; Günter Meyer, Mitglied des Vorstandes der Bayerischen Architektenkammer; Dipl.-Ing. Architektin Sabine Djahanschah, DBU-Expertin für klima- und ressourcenschonendes Bauen; Günter Manhard, Schulleiter des Schmuttertal-Gymnasiums in Diedorf sowie Prof. Hermann Kaufmann, ARGE Nagler/Kaufmann
Coole Ideen von kreativen Köpfen: So kann es aussehen, wenn aus nicht mehr gebrauchten Warnwesten neue Kleidung, Beutel, Taschen, Schalen und andere Gebrauchsgüter gefertigt werden (aus einem Upcycling-Projekt der Elisabeth-Knipping-Schule in Kassel). © Yvonne Hüther 16.03.2017
Upcycling

Coole Ideen von kreativen Köpfen: So kann es aussehen, wenn aus nicht mehr gebrauchten Warnwesten neue Kleidung, Beutel, Taschen, Schalen und andere Gebrauchsgüter gefertigt werden (aus einem Upcycling-Projekt der Elisabeth-Knipping-Schule in Kassel).
Beim Projekt 16.03.2017
Besser machen!

Beim Projekt "Besser machen!", das von der DBU fachlich und finanziell gefördert wird, sollte manchen ein Licht aufgehen. „Gebrauchten oder scheinbar nutzlosen Konsumgütern ein neues, sogar aufgewertetes Leben einzuhauchen, ist ausgesprochen kreativ, innovativ und umweltschonend", meint auch DBU-Generalsekretär Dr. Heinrich Bottermann.
Energiesparend zum Jugendkongress - 07.03.2017
Fahrrad

Energiesparend zum Jugendkongress - "Leezenspende" von Osnabrücker Bürgern soll es möglich machen: nostalgisch können, fahrbereit und verkehrstauglich sollten die Zweiräder aber besser sein...
Wollen den Eintrag von Arzneimitteln in Oberflächen- und Grundwasser drastisch verringern (v. l.): Dr. Wolf Merkel, Geschäftsführer IWW Zentrum Wasser, Dr. Franz-Josef Schulte, Geschäftsführer RWW, Margarete Wietelmann, Bürgermeisterin der Stadt Mülheim, Dr. Heinrich Bottermann, DBU-Generalsekretär; Dr. Gerhard Odenkirchen, Umweltministerium NRW.
 © Michael Reifenrath 06.03.2017
Auftakt Röntgenkontrastmittel

Wollen den Eintrag von Arzneimitteln in Oberflächen- und Grundwasser drastisch verringern (v. l.): Dr. Wolf Merkel, Geschäftsführer IWW Zentrum Wasser, Dr. Franz-Josef Schulte, Geschäftsführer RWW, Margarete Wietelmann, Bürgermeisterin der Stadt Mülheim, Dr. Heinrich Bottermann, DBU-Generalsekretär; Dr. Gerhard Odenkirchen, Umweltministerium NRW.
Cajus Caesar, MdB, Kuratoriumsmitglied der DBU (3.v.l.) und Dr. Heinrich Bottermann (4.v.l.), DBU-Generalsekretär, diskutierten gemeinsam mit den Teilnehmern des DBU-Workshops die Methoden um illegalen Holzhandel einzudämmen. © Deutsche Bundesstiftung Umwelt 01.03.2017
Sehen Sie selbst...

Cajus Caesar, MdB, Kuratoriumsmitglied der DBU (3.v.l.) und Dr. Heinrich Bottermann (4.v.l.), DBU-Generalsekretär, diskutierten gemeinsam mit den Teilnehmern des DBU-Workshops die Methoden um illegalen Holzhandel einzudämmen.
Halten eine nachhaltige Waldwirtschaft für unerlässlich, wenn der Wald dauerhaft erhalten werden soll (v.l.): Cajus Caesar, MdB und Kuratoriumsmitglied der DBU, und Dr. Heinrich Bottermann, DBU-Generalsekretär, während des heutigen Workshops zur Eindämmung des illegalen Holzeinschlags. © Deutsche Bundesstiftung Umwelt 01.03.2017
Sehen Sie selbst...

Halten eine nachhaltige Waldwirtschaft für unerlässlich, wenn der Wald dauerhaft erhalten werden soll (v.l.): Cajus Caesar, MdB und Kuratoriumsmitglied der DBU, und Dr. Heinrich Bottermann, DBU-Generalsekretär, während des heutigen Workshops zur Eindämmung des illegalen Holzeinschlags.
Weltweit werden rund 3,2 Millionen Hektar Wald jährlich abgeholzt. © Burkhard Kaiser/piclease 01.03.2017
Sehen Sie selbst...

Weltweit werden rund 3,2 Millionen Hektar Wald jährlich abgeholzt.
Millionen Menschen hungern, Millionen Tonnen Lebensmittel landen allein in Deutschland jährlich im Müll. Die Verbraucherzentrale NRW gibt am 2. März in der DBU Tipps, wie der Verschwendung Einhalt geboten werden kann. 23.02.2017
ÜberLebensmittel

Millionen Menschen hungern, Millionen Tonnen Lebensmittel landen allein in Deutschland jährlich im Müll. Die Verbraucherzentrale NRW gibt am 2. März in der DBU Tipps, wie der Verschwendung Einhalt geboten werden kann.
Sehen eine nationale Nutztierstrategie als zielführend an (v.l.): Prof. Dr. Folkhard Isermeyer, Präsident des Thünen-Instituts, Philip Schulze Esking, Landwirt und Vizepräsident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft, Jochen Dettmer, Vorstandssprecher des Neuland-Vereins, Bärbel Höhn, DBU-Kuratoriums- und Bundestagsmitglied sowie Grünen-Politikerin, und Dr. Lars Schrader vom Friedrich-Loeffler-Institut. 21.02.2017
Sehen Sie selbst...

Sehen eine nationale Nutztierstrategie als zielführend an (v.l.): Prof. Dr. Folkhard Isermeyer, Präsident des Thünen-Instituts, Philip Schulze Esking, Landwirt und Vizepräsident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft, Jochen Dettmer, Vorstandssprecher des Neuland-Vereins, Bärbel Höhn, DBU-Kuratoriums- und Bundestagsmitglied sowie Grünen-Politikerin, und Dr. Lars Schrader vom Friedrich-Loeffler-Institut.
Moderierte die Podiumsdiskussion des Landwirtschafts-Forums: DBU-Generalsekretär Dr. Heinrich Bottermann. 21.02.2017
Sehen Sie selbst...

Moderierte die Podiumsdiskussion des Landwirtschafts-Forums: DBU-Generalsekretär Dr. Heinrich Bottermann.
Dr. Heinrich Bottermann, Generalsekretär der DBU (r.) und Prof. Dr. Guido Ritter, Ernährungswissenschaftler am iSuN, sind sich einig: Das Vorhaben ist zwar offiziell abgeschlossen, doch nun gelte es, die Unternehmen weiter auf ihrem Weg mit Know-How zu unterstützen. © FH Münster 16.02.2017
Sehen Sie selbst...

Dr. Heinrich Bottermann, Generalsekretär der DBU (r.) und Prof. Dr. Guido Ritter, Ernährungswissenschaftler am iSuN, sind sich einig: Das Vorhaben ist zwar offiziell abgeschlossen, doch nun gelte es, die Unternehmen weiter auf ihrem Weg mit Know-How zu unterstützen.
Restaurants, Kantinen, Bäckereien und Fleischereien – dies sind nur einige Orte, an denen besonders viele Lebensmittelabfälle anfallen. Auf der Homepage www.lebensmittel-abfall-vermeiden.de finden Unternehmen viele Anregungen. wie Lebensmittelverluste und -abfälle vermieden werden können. © Deutsche Bundesstiftung Umwelt 15.02.2017
Sehen Sie selbst...

Restaurants, Kantinen, Bäckereien und Fleischereien – dies sind nur einige Orte, an denen besonders viele Lebensmittelabfälle anfallen. Auf der Homepage www.lebensmittel-abfall-vermeiden.de finden Unternehmen viele Anregungen. wie Lebensmittelverluste und -abfälle vermieden werden können.
Gaben heute gemeinsam den Startschuss für die zweite Projektphase hin zu vollelektrifizierten Arbeitsmaschinen: (v.l.) Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Jürgen Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig, Prof. Dr. Ludger Frerichs, Leiter des Instituts für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge der TU Braunschweig, Stefan Wenzel, Niedersächsischer Umweltminister und Kuratoriumsmitglied der DBU, Dr. Heinrich Bottermann, DBU-Generalsekretär. © TU Braunschweig/Presse und Kommunikation 13.02.2017
Sehen Sie selbst...

Gaben heute gemeinsam den Startschuss für die zweite Projektphase hin zu vollelektrifizierten Arbeitsmaschinen: (v.l.) Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Jürgen Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig, Prof. Dr. Ludger Frerichs, Leiter des Instituts für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge der TU Braunschweig, Stefan Wenzel, Niedersächsischer Umweltminister und Kuratoriumsmitglied der DBU, Dr. Heinrich Bottermann, DBU-Generalsekretär.
Heidelerche © piclease/ Klaus Jäkel 03.02.2017
Sehen Sie selbst...

Heidelerche
Schwarzspecht © piclease/ Hans-Joachim Fünfstück 03.02.2017
Sehen Sie selbst...

Schwarzspecht