KEEP COOL mobil – Das Spiel zur Klimapolitik

Die kostenfreie Spiele-App KEEP COOL mobil möchte Lust machen auf klimapolitisches Engagement und gleichzeitig unterhalten.

Sehen Sie selbst...
KEEP COOL Screenshot
Sehen Sie selbst...
Durch das erste mobile Multiplayer-Spiel zur Klimapolitik werden die Herausforderungen von Klimaverhandlungen auf vielen Ebenen erfahrbar

Die App zum Klimaspiel

Im ersten mobilen Multiplayer-Spiel zur Klimapolitik übernehmen Jugendliche die Führung von Metropolen und werden so zu Akteuren der globalen Klimapolitik: Sie entscheiden über den Pfad ihrer Wirtschaft, sehen sich aber auch zunehmenden Klimafolgen ausgesetzt. Ein ständiges Abwägen zwischen individuellem und gemeinschaftlichem Handeln ist gefordert, um Erfolg zu haben.

KEEP COOL mobil ist ein »Serious Game« für Smartphones & Tablets. Es kann sowohl in der Schule als auch in der Jugendbildung eingesetzt werden.

Das Projekt wird koordiniert von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zusammen mit der Eduversum GmbH und Lehrer-Online.de, dem Service- und Informationsportal für Lehrkräfte.

 

Klimapolitik im Unterricht

Die Themen in KEEP COOL mobil haben fächerverbindendes Potenzial, sind kompatibel zu den Lehrplanvorgaben der Länder in Politik, Sozialkunde, Wirtschaft, Erdkunde, Biologie, NaWi, Ethik und Deutsch – je nach Thema, inhaltlichem Fokus und Niveau in den Klassen 8 bis 13.

Als Lernangebot möchte KEEP COOL mobil einen Beitrag leisten...
•    Jugendlichen die komplexen Herausforderungen auf verschiedenen Ebenen der Klimapolitik näher zu bringen.
•    junge Menschen für die Auswirkungen menschlichen Handelns auf den Klimawandel und die Notwendigkeit gemeinsamer Kompromisse zu sensibilisieren.
•    zu einem motivierenden Unterricht, der aktuelle Themen und mediale Gewohnheiten wie die Nutzung mobiler Endgeräte integriert.

 

Begleitende Unterrichtsmaterialien

KEEP COOL mobil richtet sich an Jugendliche ab 14 Jahren und an junge Erwachsene. Besonders geeignet ist es für Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 13 sowie deren Lehrkräfte, für außerschulische Bildungs­einrichtungen und Jugendgruppen. Grundlage dieser neuen Spielvariante ist das Brettspiel KEEP COOL.

Zum Spiel bietet das Portal Lehrer-Online.de ein begleitendes Unterrichtsangebot mit vielen Materialien zu Kernthemen des Spiels und praktischen Unterrichts­ideen. Das Angebot greift auch spezielle Spielsituationen auf, die sich für eine Problematisierung im Unterricht eignen. Infos zum Ablauf des Spiels und zu technischen Voraussetzungen unterstützen Lehrkräfte bei der Vorbereitung.

So funktioniert es!

Das Gemeingut Klima und das Abwägen zwischen individuellen und gemeinschaftlichen Interessen stehen im Mittelpunkt dieses mobilen Multiplayer-Spiels zur Klimapolitik.

Die Rollen der Spielerinnen und Spieler sind große Metropolen der Welt. Damit wird deutlich: Klima­politik findet auf vielen politischen Ebenen statt.

Die Spielerinnen und Spieler verfolgen individuelle wirtschaftliche und politische Ziele. Sie gestalten ihre Wirtschaft, bauen fossile oder grüne Fabriken aus und können ihre Stadt durch Klimaanpassung schützen.

Durch die Treibhausgase aus schwarzen Fabriken schreitet der Klimawandel jedoch voran und die Spielerinnen und Spieler sehen sich zunehmenden Klimafolgen gegenüber, die schon bald nicht mehr allein zu stoppen sind.

Mit bis zu 50 Spielerinnen und Spieler sind aufregende Verhandlungen vorprogrammiert – ein starkes Kommunikationstool verbindet die Spieler­innen und Spieler. Die Web-App ist mobil und am Desktop einsetzbar.

 


 

Projektthema:
KEEP COOL mobil: Das Planspiel zur Klimapolitik für mobile Endgeräte

Projektdurchführung:
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Department für Wirtschafts- und Rechtswissen­schaften und Humboldt-Universität zu Berlin, Arbeitsgruppe Ressourcenökonomik
Herr Prof. Dr. Klaus Eisenack
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Telefon:    030 | 2093-46363
Telefax:    030 | 2093-46361
klaus.eisenack@hu-berlin.de
www.climate-game.net

AZ 31740