Startseite
Mailen Drucken
 

Energiesparende Induktionsheizung

Energieeffizienter Induktionsheizer mit Supraleitertechnologie

Metalle mit einem Induktions-heizer vorzuwärmen, um sie weich zu machen und die Verarbeitung zu erleichtern, ist Standard in der metallverarbeitenden Industrie – vom Vorbereiten zum Strangpressen bis hin zum Schmelzen und Schweißen.

Doch sind etablierten Induktionsheizsystemen Grenzen gesetzt: Neben dem Werkstück erhitzen sich auch die Erregerspulen. Für Nichteisenmetalle wie Kupfer und Aluminium liegt der Wirkungsgrad konventioneller Anlagen nur bei etwa 50 % oder darunter.

Verlustfreie Stromübertragung
magnetischer Blockheizer
Der neue magnetische Blockheizer – im Einsatz bei der Firma Weseralu in Minden

Die Unternehmen Bültmann GmbH und Zenergy Power GmbH haben gemeinsam einen neuartigen, äußerst energieeffizienten Induktionsheizer auf Basis der Supraleitertechnologie entwickelt und diesen zur industriellen Anwendung geführt. Das Prinzip: Supraleitende Materialien verlieren beim Unterschreiten einer bestimmten Temperatur ihren elektrischen Widerstand.

Die Vorteile: Supraleiter leiten Strom verlustfrei, sie benötigen weniger Platz und wiegen weniger. Zudem ist die Kühlung kostengünstiger. Der neuartige Induktionsheizer auf Supraleiterbasis erwärmt Metallblöcke wesentlich effizienter, gleichmäßiger und spart im Vergleich zur konventionellen induktiven Erwärmung bis zu 50 % der bisher erforderlichen Energie. Supraleiter zählen damit zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts.

Erste Industrieanlage mit Supraleitertechnik
Aluminium-Billet
Zulieferung eines heißen Aluminium-Billets zur Strangpresse.

Die Zenergy Power GmbH entwickelt und fertigt die supraleitenden Kom-ponenten und führt die Ofenaus-legung durch, während die Bültmann GmbH die mechanische Handhabung und die Anlagensteuerung übernimmt.

Die Anlage kombiniert die Supraleitertechnologie auf inno-vative Weise mit dem Prinzip der Wirbelstrombremse: Ein effizienter Elektromotor dreht das zu erwärmende Werkstück im Magnetfeld einer Supraleiterspule. Ergebnis sind hohe Wirkungsgrade bis zu 80 %. Außerdem lässt sich der Heizprozess sehr genau steuern.

Geringere Kosten – längere Laufzeiten
Petra Bültmann-Steffin und Dr. Carsten Bührer
Petra Bültmann-Steffin (Bültmann GmbH) und Dr. Carsten Bührer (Zenergy Power GmbH) wurden mit dem Deutschen Umweltpreis 2009 ausgezeichnet.

Der Magnetische Blockheizer ist die weltweit erste Anwendung von Supraleitern im industriellen Betrieb. Seine wirtschaftlichen Vorteile ergeben sich auch daraus, dass die Spule im Gegensatz zu konventionellen Anlagen weder thermisch noch mechanisch beansprucht wird und daher eine lange Lebensdauer hat.

Das System bietet nicht nur den ökonomischen Nutzen durch vergleichsweise geringe Betriebskosten: Der HTS-Induktionsheizer kommt auch ohne eine aufwendige Wasserkühlung aus. Außerdem halbiert sich praktisch die Größe der elektrischen Einrichtungen. Die Unternehmen Bültmann GmbH und Zenergy Power GmbH wurden unter anderem mit dem Deutschen Umweltpreis, dem Innovationspreis für Klima und Umwelt sowie dem Europäischen Umweltpreis ausgezeichnet.

Projektthema:
Energieeffizienter Induktionsheizer mit Supraleitertechnologie

Projektdurchführung:
Bültmann GmbH
Hönnestraße 31
58809 Neuenrade
Telefon 02394|18231
Info@bueltmann.com
www.bueltmann.com

Kooperationspartner:

Zenergy Power GmbH
Heisenbergstraße 16
53359 Rheinbach
Telefon 02226|90600
info@zenergypower.com
www.zenergypower.com

AZ 22577

Nach oben | Kontakt | Wegbeschreibung | Impressum & Datenschutz