Startseite
Mailen Drucken
 

Abwasserkanäle schonend reinigen

Schäden an Abwasserkanälen - oft durch unsachgemäße Reinigung der Abwasserrohre verursacht - gefährden das Grundwasser. Die Beseitigung der Schäden kostet jährlich bis zu 15 Mio. Euro. Das Ingenieurbüro PBB Dr. Lorenzen aus Berlin hat nicht nur Empfehlungen für eine schonende Hochdruckreinigung erarbeitet, sondern auch alternative Reinigungstechnologien entwickelt.
Lorenzen Kanalrohr
Die Düse kann von der Sohle abheben und das Rohr beschädigen.
[Download]
Lorenzen Anschlussdüse
Reinigungsdüse und zerstörtes Kanalanschlussrohr
[Download]
Unsachgemäße Hochdruckreinigung
Abwasserkanäle werden vielfach mit Hochdruckspülfahr- zeugen gereinigt. Die Rückstoßwirkung einer Düse zieht den Hochdruckwasserschlauch in das Abwasserrohr. Beim Zurückziehen des Schlauchs kann das ausgeschwemmte Spülgut abgesaugt werden. Oft dringt der Schlauch aber mit zu hoher Geschwindigkeit vor. Die Düse kann zudem von der Sohle abheben und das Rohr oder den Hausanschlussstutzen beschädigen. Bei 7.000 Spülfahrzeugen in Deutschland entstehen so jährlich massive Schäden.

Schonende Kanalreinigung - gewusst wie
Das Ingenieurbüro PBB Dr. Lorenzen zeigte gemeinsam mit kommunalen Kanalnetzbetreibern, dass diese Schäden vermeidbar sind. An einem Versuchsstand gelang es, praxisnahe Verhältnisse nachzubilden. Ergebnis: Es kommt vor allem auf eine langsame Vorschub- und Rückzugsgeschwindigkeit der Reinigungsdüse an. Auch geschultes Personal, die geeignete Ausrüstung der Fahrzeuge und eine auf die Kanalgröße abgestimmte Spülwassermenge helfen, Umweltschäden und Kosten zu vermeiden.

Neue Reinigungstechniken
Aber selbst eine so verbesserte Hochdruckreinigung ist kostspielig und belastet durch den Kraftstoffverbrauch die Umwelt. Deshalb hat das Ingenieurbüro für verschiedene Teilbereiche der Rohrreinigung kostensparende und umweltschonende Verfahren entwickelt. Diese nutzen die im System enthaltenen Energien und kommen ohne zusätzlichen Wasserverbrauch aus. So stauen die "Berliner Klappe" und die "Frankfurter Wippe" das Abwasser künstlich auf und reinigen mit der anschließenden Schwallspülung den Kanal.

Projektziel:
Umweltschonende Hochdruckreinigung von Kanälen
Projektträger:
Physiker Büro Berlin Dr. Arne Lorenzen Kaiserdamm 22 14057 Berlin
Telefon:
(030) 302 71 52
Fax:
(030) 302 25 34
URL:
www.aqua-europe.com
E-Mail:
mail@aqua-europe.com

Nach oben | Kontakt | Wegbeschreibung | Impressum & Datenschutz